Motoerevo

IWL Stadtroller Berlin Motorrevision / Motorregeneration

Mit Vape Elektronikzündung

Wir regenerieren den Motor eines IWL Stadtroller Berlin. Es handelt sich dabei im Grunde um einen MZ RT 125/3 Motor.

Der Motor wurde uns mit Getriebeproblemen geliefert.

Der vierte Gang lies sich nicht mehr einlegen. Man konnte über die Einstellung keine Verbesserung erzielen

Alexander Schuchmann Profilbild 100 x 100 mit rotem Hemd

Autor: Alex Schuchmann

Position: Oldtimerexperte

Aktualisiert: 26.03.2021

Ablauf in Kurzform:

Motor zerlegen und überprüfen. Dann die Ersatzteilliste zusammenstellen.

Anschließend Motor neu aufbauen mit den nötigen Ersatzteilen

Danach ins Fahrzeug einbauen und fahren

Demontage und Überprüfung

Als erstes wird der Motor ausgebaut und zerlegt.

Wir haben bereits vorab probiert, das Problem von außen zu beheben – ohne Erfolg.

Die Schaltprobleme kommen also vom Getriebe selbst.

Sobald der Motor aus dem Fahrzeug ausgebaut ist, wird er auf der Werkbank zerlegt.

Wir beginnen mit der Demontage von Zylinder und Kolben. Anschließend wird Kupplungsdeckel und Kupplung ausgebaut. 

Danach kann das Gehäuse aufgeschraubt und gespalten werden.

Nun ist der Blick frei auf das Getriebe.

Motor eingebaut am IWL Stadtroller Berlin
Motor vor dem Ausbau

Schnell wird erkennbar, warum das Getriebe nicht funktioniert:

Die Schrauben des Segmenthebels haben sich gelockert. Der Segmenthebel ist dafür zuständig, die Gänge einzulegen.

Wenn er locker ist, kann er seine Funktion nicht erfüllen.

Abgesehen davon haben wir am Motor allerdings noch weitere Defekte gefunden.

Abschließend wird der Motor gereinigt und für die Revision vorbereitet.

Schraube Segmenthebel Motor IWL Stadtroller Berlin
Lockere Schraube am Segmenthebel als Fehlerursache

Brauchst du Hilfe?

Getriebemontage und Kurbelwelle

Bei der Revision beginnen wir mit dem Einbau des Getriebes.

Es besteht aus vielen Einzelteilen, die in der korrekten Reihenfolge eingesetzt werden müssen.

Bei diesem Motor handelt es sich um einen 4-Gang Motor.

Im Zuge des Einbaus muss auch die Schaltwelle korrekt eingestellt werden.

Dazu messen wir an verschiedenen Stellen im Getriebe die Distanz zwischen den Zahnrädern.

Nur wenn die Zahnräder alle im richtigen Abstand zueinander stehen, kann das Getriebe korrekt arbeiten.

Getriebe Ausdistanzieren MZ RT 125
Distanz im Getriebe korrekt einstellen

Das Getriebe wird im Zuge der Revision mit neuen Lagern versehen.

Alle verschlissenen Bauteile werden ausgetauscht.

Bei diesem Motor ist vor allem die Schaltwelle stark verschlissen.

Daher wird eine neue Schaltwelle an die Schaltklaue geschweißt und ins Getriebe eingesetzt.

Schaltwelle RT 125 Motor
Unten: alte Schaltwelle - Oben: neue Schaltwelle

Um die Kugellager möglichst schonend einzubauen, arbeiten wir mit Hitze.

Wenn das Motorgehäuse erhitzt wird, dehnen sich die Lagersitze aus.

Dadurch können die Lager problemlos in das Gehäuse eingelegt werden und man muss keine Gewalt anwenden.

Motorgehäuse mit Brenner RT 125 MZ
Schonender Lagereinbau durch Erhitzen

Als letztes Teil wird die Kurbelwelle eingebaut.

Auch die Kugellager für die Kurbelwelle sind ausgetauscht worden.

Nun ist das Gehäuse komplett „befüllt“.

Alle Innereien sind verbaut. Das Gehäuse kann nun verschlossen werden. Dazu wird die rechte Gehäusehälfte erhitzt und aufgesetzt.

Getriebe Motor IWL Stadtroller Berlin
Getriebe komplett eingebaut

Kupplung und Kickstarter

Im nächsten Schritt wird die Kupplung montiert.

Dazu wird zunächst der Kupplungskorb mit Kette aufgesetzt.

Bei diesen Modellen wird eine Rollenkette für die Kraftübertragung verwendet. Diese Kette überträgt die Rotation der Kurbelwelle auf den Kupplungskorb.

Im Kupplungskorb befinden sich die Kupplungsbeläge. Sie sorgen dafür, dass der Kraftfluss variabel gesteuert werden kann.

Ein Kettenantrieb im Motor ist eher selten. Bei den meisten Simson und MZ Modellen findet man hier ein normales Zahnrad.

Bei den MZ RT 125 Modellen und dem IWL Stadtroller Berlin wurde aber auf eine Kette gesetzt.

Primärtrieb KUpplungskorb mit Primärritzel IWL Stadtroller Berlin
Primärtrieb (Primärritzel, Kupplungskorb und Kette)+

Neben der Kupplung wird auch die Kickstarterwelle verbaut.

Sie wird mit einer Spiralfeder vorgespannt, sodass der Kickstarter immer wieder automatisch zurückstellt.

Die Kickstarterwelle überträgt die Kraft direkt auf den Kupplungskorb. Dieser wiederum überträgt die Kraft auf die Kurbelwelle.

Kickstarterwelle mit Feder IWL Stadtroller Berlin
Kickstarterwelle mit Spannfeder

Wenn das gesamte Kupplungssystem und die Kickstarterwelle montiert sind, kann der Kupplungsdeckel drauf.

Er wird mit einer neuen Dichtung verbaut, sodass hier kein Getriebeöl austreten kann.

Motor offen MZ RT 125
Jetzt nur noch den Kupplungsdeckel aufsetzen...

Zylinder, Vergaser, Lüfter

Abschließend wird nun der Kolben und der Zylinder verbaut. Damit ist der Motorblock schon mal vollständig.

Jetzt fehlt nur noch die Peripherie.

 

Pleuel am Motor IWL Stadtroller Berlin
Ölen des Lagers im Pleuelauge

Der Vergaser wird zunächst aber komplett gereinigt. Dazu wird er in alle Einzelteile zerlegt und im Ultraschallbad gesäubert.

Anschließend wird er mit neuen Dichtungen montiert und an den Zylinder geschraubt.

Vergaser BVF 24 Rundschieber zerlegt
Vergaser komplett Zerlegt nach der Reinigung

Zuletzt wird noch der Lüfterantrieb montiert. Da der Motor beim IWL Stadtroller Berlin unter einer großen Haube ist, muss er per Gebläse gekühlt werden.

Dieses Gebläse ist bei den MZ RT 125/3 Modellen nicht vorhanden.

Lüfterabdeckung für Motor IWL Stadtroller Berlin
Abdeckung des Lüfters (Gebläse)

Auch am Gebläse werden die Kugellager erneuert.

Ebenso erneuern wir den Keilriemen, der das Gebläse antreibt.

Lüfterrad mit Lagerung IWL Stadtroller Berlin
Neue Lager für den Lüfter / das Gebläse

Nun ist der komplette Motor bereit für den Einbau in das Fahrzeug.

Am Fahrzeug werden dann noch Ritzel, Kette, Zündung, Luftfilter und Züge angeschlossen.

Motorblock komplett IWL Stadtroller Berlin
Vormontierter Motorblock IWL Stadtroller Berlin

Einbau und Inbetriebnahme

Beim IWL Stadtroller Berlin sitzt der Motor genau unter dem Fahrer.

Zunächst wird der Motorblock mit der Karosserie verschraubt.

Anschließend wird der Auspuff an den Zylinder angeschraubt.

 

Motor in Rahmen IWL Stadroller Berlin
Motor im Rahmen eingebaut

Der Vergaser wird mit den Zügen verbunden.

Über diese Züge kann der Fahrer später den Gasschieber und den Luftschieber steuern.

 

Gasschieber und Luftschieber am Vergaser BVF 24 für IWL Stadtroller Berlin
Vergaser komplettieren

Nun wird die Zündung an den Motor geschraubt. In diesem Fall handelt es sich um eine Elektronikzündung.

Dies ist ein modernes Zündsystem ohne bewegliche Teile.

Es ist absolut wartungsfrei und zuverlässig.

Im Jahr 2021 ist es absolute Pflicht, so ein Zündsystem einzubauen. Ansonsten ist man mehr am Schrauben als am Fahren.

Vape Zündung Grundplatte am Motor IWL Stadtroller Berlin
Vape Elektronikzündung am IWL Stadtroller Berlin

Nun wird das Fahrzeug erstmals gestartet.

Dann wird Standgas und Leerlaufluft eingestellt.

Ebenso wird der Schalthebel über das Gestänge korrekt eingestellt.

Wenn alle Systeme arbeiten, folgt die Testfahrt.

Unser IWL Stadtroller Berlin fährt sich hervorragend und schafft laut Tacho knapp über 90 kmh! Er ist absolut Vollgasfest und das Getriebe schaltet butterweich.

Damit ist der Roller fit für unseren Kunden!

IWL Stadtroller Berlin links vorne in Beige
Zeit für eine Ausfahrt ins Grüne 🙂

Kosten / Preise

Stand 2021:

Eine Motorrevision für einen IWL Stadtroller Berlin beginnt bei ca. 800 €. Dies ist der günstigste Preis, wenn uns der Motor zerlegt und gereinigt geliefert wird und keine größeren Schäden am Motor sind.

In der Regel möchten unsere Kunden aber, dass wir auch die Demontage, den Ausbau und den Einbau übernehmen – also den kompletten rundum Service. In diesem Fall ist ein Basispreis von ca. 1.300 € anzupeilen.

Obendrauf kommt dann noch alles, was am Motor defekt ist. Dies kann die Kurbelwelle, der Zylinder oder Teile des Getriebes sein.

Je nach Schadensbild ergeben sich hier teilweise noch mehrere hunderte Euro zusätzliche Kosten.

Abgesehen davon empfehlen wir den Umbau auf eine Elektronikzündung. Es gibt fertige Zündungssets, in denen alle Bauteile für Motor und Fahrzeug enthalten sind. Diese Sets kosten um die 300 €. Wer dieses Geld nicht investiert, büßt massiv an Zuverlässigkeit ein.

Manche Kunden entscheiden sich zusätzlich noch für eine komplette optische Aufarbeitung des Motors für ca. 200 €. Damit sieht der Motor danach aus wie aus dem Bilderbuch.

Wie man sieht gehen die Preise deutlich auseinander. Wer Glück hat und ein Sparfuchs ist, kann mit unter 1.000 € davonkommen (dann allerdings mit alter Zündung und schlechter Zuverlässigkeit!!!)

I.d.R. liegen die Preise über 1.000 € und in Härtefällen mit Umbau auf Elektronikzündung + Optik-Paket + Rundum Einbau/Ausbau Service + weitere defekte Teile auch über 2.000 €.

Wer Oldtimer fährt muss ein bisschen investieren, das ist einfach so! Wer klassische Raritäten fahren will, gleichzeitig aber geizig ist, wird keine Freude, sondern nur Pannen haben.

IWL Stadtroller Berlin in Beige von hinten mit Reserverad
Schöner Motor, aber was kostet das?

Kontakt

Termin ausmachen oder unverbindlich anfragen

Galerie

Wellendichtring in Kupplungsdeckel IWL Stadtroller Berlin
Wellendichtring Kupplungsdeckel
Vorderrad und Kotflügel IWL Stadtroller Berlin
IWL Stadtroller frontal
Vorderansicht IWL Stadtroller Berlin
Kotflügel und Scheinwerfer
Trittbrett und Sattel am IWL Stradtroller Berlin
Trittbrett mit Schalthebel
Tacho und Zündschloss IWL Stadtroller Berlin
Armaturenbrett IWL Berlin
Segmenthebel MZ RT 125 4 Gang Motor
Segmenthebel einzeln
Schaltwelle verschweisst RT 125 Motor
Verschweißte Schaltwelle
Rückansicht mit Reserverad IWL Stadtroller Berlin
Reserverad IWL Stadtroller
Motorgehäuse MZ RT 125 Motor
Linkes Motorgehäuse IWL
Motor mit Lichtmaschinendeckel IWL Stadtroller Berlin
Lichtmaschinendeckel
Lüfterrad mit neuer Lagerung montiert IWL Stadtroller Berlin
Lager am Gebläse
Lenker und Züge am IWL Stadtroller Berlin
Lenker und Züge
Leerlaufkontakt am Motorgehäuse IWL Stadtroller Berlin
Leerlaufkontakt
Lampe Scheinwerfer und Emblem IWL Stadtroller Berlin
Emblem am Scheinwerfer
Lager und Segmenthebel im Motorgehäuse MZ RT125
Einbau Segmenthebel
Lager Kupplungsseite IWL Stadtroller Berlin
Hinter dem Kupplungskorb
Kupplungsbeläge IWL Stadtroller Berlin
Neue Kupplungsbeläge
Kugellager und Motorgehäuse IWL Stadroller Berlin
Rechte Seite Motor
Kugellager Kurbelwelle IWL Stadtroller Berlin
Lager Kurbelwelle
Kolben 150 ccm IWL Stadtroller Berlin
Kolben (gebraucht aber noch sehr gut)
Kickstarterfeder mit Kickstarterwelle RT 125 MZ Motor
Kickstarterwelle
Kettenritzel mit Verschraubung am IWL Stadtroller Berlin
Kettenritzel
IWL Stadtroller Berlin Scheinwerfer Knieblech
Oldtimer mit Patina
IWL Stadtroller Berlin Originallack von links
Seitenansicht links
IWL Stadtroller Berlin links vorne in Beige
Seitenansicht schräg links
IWL Stadtroller Berlin Ansicht rechts vorne
Seitenansicht schräg rechts
IWL Stadtroller Berlin Ansicht rechts mit Patina
Seitenansicht rechts
IWL Emblem am Stadtroller mit Patina
Emblem IWL
Haube und Auspuff am IWL Stadtroller Berlin
Patina am Auspuff und Blech
Getriebe mit Kurbelwelle IWL Stadtroller Berlin
Motor während der Revision
Getriebe komplett mit Schaltarretierachse MZ RT 125
4-Gang Getriebe
Getriebe im Motorgehäuse MZ RT 125
Getriebe während einbau
Emblem IWL Stadtroller Berlin Knieblech
Emblem "Berlin" mit Wappen
Emblem Antik IWL Stadtroller Berlin
Emblem mit Patina
Dichtkappen MZ Motor RT 125
Dichtkappen mit neuen Simmerringen
BVF 24 Vergaser zerlegt für IWL Stadtroller Berlin
BVF Vergaser zerlegt
Armaturenbrett mit Tacho Kontrolleuchten und Zündschloss
Tacho, Zündschloss, Kontrolleuchten...
Armaturenbrett IWL Stadtroller Berlin
Nahaufnahme Armaturenbrett