Motoerevo

Vespa lackieren

Alle Infos und Preise zum Vespa lackieren

Hier bekommst du alle Infos zum Thema Vespa lackieren.

Wir zeigen dir den Ablauf und die Kosten.

Wir zeigen dir worauf zu achten ist und wie man eine schlechte Lackierung erkennt

Wenn du deine Vespa lackieren oder restaurieren möchtest, kannst du dich bei uns melden. Wir sind darauf spezialisiert.

Alexander Schuchmann Profilbild 100 x 100 mit rotem Hemd

Autor: Alex Schuchmann

Position: Oldtimerexperte

Aktualisiert: 26.08.2021

Das wichtigste vorab: Lackieren ist nicht gleich Lackieren!

Man kann eine Vespa Lackierung auf unterschiedliche Arten und in unterschiedlichen Qualitäten durchführen!

Dadurch ergeben sich auch massive Unterschiede beim Preis. Leider ist auf den ersten Blick meist nicht erkennbar, warum eine teurere Lackierung besser ist. Man merkt es erst nach einiger Zeit.

Wir geben dir jetzt erstmal die Informationen zum Aufbau & Arbeitsablauf, damit du verstehst, wie eine vernünftige und ordnungsgemäße Lackierung durchgeführt wird. Wenn du diesen Artikel komplett gelesen hast, fällst du nicht mehr auf unseriöse Lackierer herein und kannst mitreden!

Aufbau einer Lackierung

Eine Lackierung besteht (ordnungsgemäß) aus mehreren Schichten.

Man kann NICHT einfach die Farbe auf das blanke Blech auftragen.

Es wird zunächst Washprimer (auch Haftprimer/Primer genannt) aufgetragen, anschließend Füller und dann erst „die Farbe„.

Je nach Farbwunsch besteht die Farbschicht selbst aus 1-3 Schichten.

Aufbau Lackierung Lackschichten
Vespa beim Kabelbaum-Einbau

Hier kurz ein Überblick über die Funktion der einzelnen Schichten

Washprimer:

Dienst als Korrosionsschutz und sorgt dafür, dass sich unter der Farbe kein Rost bildet. Gleichzeitig dient er als Grundierung, damit die nächste Schicht eine gute Haftung hat.

Füller:

Gleicht feinste Unebenheiten aus (wie z.B. Schleifspuren), damit die Lackierung später schön glatt ist. Dient als Haftschicht für die spätere Farbe, damit diese nicht so leicht abplatzt.

Decklack/Basislack:

Das ist die eigentliche Farbe. In dieser Lackschicht stecken die Farbpigmente. Bei Metalliclacken sind hier noch feiner Effektpartikel eingemischt, damit es schön funkelt.

Klarlack:

Diese Schicht dient als zusätzlicher Schutz und ist komplett durchsichtig. Bei Metallic- und Effektlackierungen ist sie zwingend nötig um den Effekt herauszubringen. Bei Uni-Lackierungen ist sie nicht nötig.

Ablauf einer Lackierung

Wir gehen beim Ablauf von einer simplen Uni-Lackierung aus.

Eine Uni-Lackierung ist eine einfache farbige Lackierung ohne besondere Effekte. Vespas sind original immer nur mit Uni-Lackierungen ausgeliefert worden.

 

Ablauf

Meist wird der Arbeitsaufwand beim Lackieren unterschätzt. Jede Schicht hat jeweils eigene Vor-und Nacharbeiten, wodurch in der Summe ein hoher Arbeitsaufwand entsteht (wenn man es gescheit macht…)

Kabel an der Öffnung der Fußbremse

Blech vorbereiten:

Zunächst wird die alte Lackierung entfernt (außer sie ist noch sehr gut und rostfrei). Auch der Rost muss restlos entfernt werden. Dazu kann chemisch entlackt, gestrahlt oder manuell geschliffen werden. Je nach Vorschäden muss jetzt noch der Karosseriebauer dran um Dellen zu entfernen und zu schweißen, aber das ist wieder ein Kapitel für sich. Wir gehen in unserm Beispiel von einer guten Karosserie aus.

 

Washprimer auftragen:

Das Blech muss jetzt angeschliffen werden, wenn dies nicht schon vorher passiert ist. Anschließend muss gründlich entfettet werden. Nur so kann der Washprimer haften. Nun kann das Fahrzeug in die Lackierkabine gebracht werden. Anschließend wird der Washprimer angemischt und aufgesprüht.

 

Spachteln:

99% der alten Vespas haben irgendwo Dellen. Daher wird jetzt gespachtelt, um diese Unebenheiten auszugleichen. Dazu kommt Spachtel und/oder Feinspachtel zum Einsatz. Der Untergrund muss für den Spachtel natürlich wieder angeschliffen und entfettet werden.

 

Füllern:

Nun muss alles erneut angeschliffen und entfettet werden, damit der Füller gut hält. Anschließend kommt das Fahrzeug wieder in die Lackierkabine, der Füller wird angemischt und aufgesprüht.

 

Decklack auftragen:

Der Füller wird jetzt erneut angeschliffen und entfettet, damit der Decklack gut hält. Anschließend wird der Decklack angemischt und aufgetragen. Je nach Kundenwunsch kann jetzt noch poliert werden um den Glanzgrad zu erhöhen.

Vespa Rahmen Rostschutz Washprimer auftragen vor dem Lackieren
Washprimer auftragen

Sogar bei einer simplen Uni-Lackierung ist der Aufwand enorm, durch die vielen Schichten und die dazugehörigen Vor-und Nacharbeiten.

Bei Metallic- und Effektlackierungen ist es nochmal mehr Aufwand. Zusätzlich sind die Materialkosten dort höher. Als Faustregel kann man daher sagen, dass eine Metallic- oder Effektlackierung mindestens 50% mehr kostet als eine Uni-Lackierung.

Vespa Rahmen komplett grundiert bevor die Lackierung aufgetragen wird
Vespa nach dem Füllern

Gefahren

Jetzt kommt der wichtigste Teil des Artikels!

Es gibt ein riesen Problem auf dem Vespa Markt! Dadurch, dass die Preise für Vespas in den letzten Jahren stark gestiegen sind, versuchen viele Pfuscher mit fragwürdigen Methoden Geld zu verdienen.

Am meisten Geld bekommt man für eine voll restaurierte Vespa. Das Hauptmerkmal, woran man eine restaurierte Vespa erkennt, ist der neue Lack!

Was wird also gemacht?

Man nimmt sich eine Schrott Vespa, lässt diese so billig wie möglich lackieren und verkauft sie teuer weiter (an irgendeinen Laien, der die mangelhafte Qualität nicht erkennt – Tipp: Artikel „Restaurierte Vespa erkennen„).

Wir sehen leider regelmäßig solche Fahrzeuge.

Auf den ersten Blick sehen sie nicht schlecht aus, aber oft sind keinerlei Vorarbeiten durchgeführt worden.

Es wurde lediglich der alte Lack angeschliffen, und eine neue Schicht Farbe aufgetragen.

KEIN Rostschutz

KEIN Füller

KEINE Altlack-Entfernung

Problem: Der neue Lack hält nicht lange. Er fängt schon nach einigen Monaten an aufzureißen. Der Rost drückt sich an allen möglichen Stellen wieder durch. Teilweise haben wir es erlebt, dass man den Lack mit dem Fingernagel abkratzen konnte!

Schau dir zu diesem Thema auch unsere Vespa Kaufberatung an

Vespa PK Hauptständer ausbauen
Rost am Unterboden - muss unbedingt entfernt werden

Bitte daher höllisch aufpassen, wenn es um Vespa Lackierungen geht.

Woran erkennt man eine schlechte Lackierung? Vor allem am Preis!

Auf Ebay findet man „restaurierte“ V50 Vespas für 2.500 €. Wenn man kurz drüber nachdenkt, wird man zu dem Ergebnis kommen, dass es absolut UNMÖGLICH ist, für diesen Preis eine vernünftige Restauration durchzuführen.

Es ist in diesem Moment auch klar, dass die Lackierung auch nicht korrekt durchgeführt worden sein kann.

Teilweise liest man im Forum auch von völlig unrealistischen Preisvorstellungen. Dort ist die Rede von 600 € für eine Vespa Lackierung. Es ist ausgeschlossen, dafür eine seriöse Lackierung zu erhalten. Eine Lackiererei könnte damit unmöglich kostendeckend arbeiten.

Als nächstes kommen wir zum Thema Kosten. Dort wird ersichtlich, welche Preise für eine Vespa Lackierung realistisch sind (Stand 2021) und wie sie sich zusammensetzen.

Vespa Rally 180 schlecht Lackiert Pfusch
Extrem verpfuschte Lackierung

Kosten / Preise

Für alle die es eilig haben, hier die Fakten auf einen Schlag:

Eine Vespa Lackierung kostet mindestens 1.000 €, wenn man die Vespa zerlegt zum Lackierer bringt und die Vespa eine hervorragende Basis darstellt. In der Regel liegt der Preis aber eher im Bereich von 1.500 €, da viele Vespas Vorschäden haben.

Bei Lackierungen mit Speziallacken (Metallic, Perleffekt, Candy) kann der Preis nochmal deutlich steigen. Auch über 2.000 € sind möglich.

Wenn erhebliche Rostschäden vorhanden sind und das komplette Beinschild ausgetauscht werden muss, sind weitere hunderte Euro nötig.

Übrigens: Wir sprechen hier immer von Preisen aus seriösen Firmen mit Rechnung, Mehrwertsteuer und Gewährleistung.

Washprimer Auftragen Vespa Rahmen vor dem Lackieren
Washprimer auf das blanke Blech auftragen

Im Detail:

Vorarbeit

Wenn die Vespa komplett Entlackt werden muss, fallen ca. 300-400 € Kosten an (Strahlen oder chemisches Entlacken).

Wenn man eine gute Altlackierung hat, kann ggf. gezielt Rost entfernt und der Altlack angeschliffen werden. Das ist günstiger, kostet aber trotzdem 200-300 € Arbeitszeit.

 

Karosseriearbeiten

Wenn man Glück hat, fallen hier keine Kosten an, da die Vespa keine Dellen oder sonstige Schäden hat.

I.d.R. fallen aber meist 100-300 € Kosten an um Dellen zu entfernen, Risse zu schweißen oder Rostlöcher mit Reparaturblechen zu verschließen.

In Härtefällen muss das komplette Beinschild getauscht werden. Dies kostet ca. 400 € Zeit und je nach Modell 200-600€ Material.

 

Rostschutz, Füller, Lack

Wenn alles vorbereitet ist, kommen die verschiedenen Lackschichten drauf. Pro Schicht sind ca. 90 Minuten Zeitaufwand zu rechnen.

Grund: Der Lack muss angemischt werden, aufgebracht werden, Equiptment gesäubert werden, ggf. Korrekturen durchgeführt werden etc.

Insgesamt sind daher ca. 4h Zeitaufwand (ergo ca. 400 €) Aufwand zu rechnen, um alle Lackschichten aufzutragen (Bei Uni-Lackierung).

Bei Metallic- oder Effektlackierungen sind noch 1-2 zusätzliche Schichten nötig – also 90 bis 180 Minuten extra.

 

Materialkosten

Für das Lackieren sind erhebliche Mengen an Material nötig (wir rechnen mit hochwertigen Materialien wie z.B. Standox):

1- Schleifmaterial 10-20€

2- Silikonentferner/Reiniger 5-10€

3- Spachtelmasse (nach Bedarf) 0-20 €

4- Rostschutz (Washprimer) ca. 50 €

5- Grundierfüller mit Härter ca. 100 €

6- Decklack (Uni-Lackierung) ca. 120 €

7- alternativ Metallic- oder Effektlack 200-300 €

8- ggf. Klarlack ca. 100€

 

 

Vespa Rahmen komplett grundiert vor dem Lackieren
Vespa komplett mit Füllerschicht

Wenn man es so genau aufdröselt wird schnell erkennbar, warum eine seriöse Lackierung immer über 1.000 € kosten muss.

Die Arbeitszeit liegt im besten Fall bei 6-7h und die Materialkosten im günstigsten Fall bei ca. 300 €. Womit sich ein Gesamtpreis von knapp 1.000 € ergibt. So war es z.B. bei dieser Vespa PK50 Restauration

Das ist aber eher ein Ausnahmefall. I.d.R. sind Dellen und Rostschäden vorhanden, wodurch Arbeitsaufwand und Materialkosten steigen. Daher ist ein Mittelwert von 1.500 € sehr realistisch (Uni-Lackierung).

Bei Speziallackierungen steigen die Materialkosten um ca. 200-300 € und der Arbeitsaufwand um 1.5 – 3h.

Wenn dann noch größere Karosseriearbeiten hinzukommen, ist auch ein Preis von über 2.000 € denkbar.

Es sollte jetzt auch klar sein, dass man für 600 € niemals eine vernünftige Lackierung bekommt. Alleine das Material liegt im günstigsten fall bei 300 €. Da bleiben dem Lackierer nur noch 3h Zeit. In dieser Zeit können unmöglich alle Arbeitsschritte durchgeführt werden. Daher wird dann leider an den Vorarbeiten, dem Rostschutz und dem Material gespart.

Vespa PK Rahmen nach dem Lackieren
Frisch lackierte Vespa

Was wir für dich tun können

Wenn du eine Vespa hast, die lackiert werden soll, kannst du dich gerne an uns wenden. Wir arbeiten mit ausgewählten Lackierereien zusammen.

Meist muss das Fahrzeug komplett zerlegt und zusammengebaut werden. Diese Arbeiten übernehmen wir selbst. Oft wird sowieso die ganze Vespa restauriert und somit auch eine Motorrevision gemacht. All das führen wir bei uns im Betrieb durch

Die Lackierarbeiten werden aktuell extern durchgeführt.

Allerdings sind wir geschult und können die gesamte Beratung durchführen.

Du hast mit uns also einen Ansprechpartner für alle Themen rund um deine Vespa.

Vespa PK 50 Restauriert komplettaufbau
Restaurierte Vespa PK 50

Kontakt

Termin ausmachen oder unverbindlich anfragen

Galerie